Pissfisten – Ficken – Spermaschlecken

  • Dauer: 10:54
  • Views: 319
  • Datum: 05.06.2018
  • Rating:

Diese „harmlosen Kameratests“ enden dann doch meist heftig oder mit anderen Worten: völlig versaut! Es scheint etwas an mir zu geben, was Männer sehr ablenkt. In der ersten Phase des aktuellsten „Kameratests“ habe ich ja für den Kameramann völlig überraschend plötzlich eine appetitliche Pissnummer abgezogen (siehe Video „Das Bad in meiner eigenen Pisse“). War es das, was ihn so irritierte? Ab diesem Moment jedenfalls war der Typ als Kameramann nicht mehr zu gebrauchen. Ich bekam Mitleid mit ihm und bot ihm an, meine Möse zu fisten, damit wir beide etwas davon haben. Durch seine geschickten Hände holte er mir noch eine stattliche Portion Pipi aus meiner Blase. Jetzt war ich restlos erleichtert und er umso geiler. Was sollte ich jetzt anders machen, als die Beine für ihn breit zu machen. Er wurde etwas irre, als ich beim Ficken mit seinem Schwanz und seinen Eiern spielte. Ich muss zugeben, dass mir das Ganze so gefiel, dass ich dann auch noch seine Ficksahne in mein gieriges Blasmaul schmierte. Ich kannte ja bereits die delikate Note seiner dicken Sauce. Hätte ich seine Ficksahne etwa in meinem Schritt verdunsten lassen sollen?

Darsteller:

Kategorien:

Schlagwörter: ,


Kommentare


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*